Benutzeranmeldung
login

Bund VERDOPPELT Ausbildungsprämien

Aufgrund der Coronakrise hat das Bundeskabinett vergangenen Sommer im Rahmen des Bundesprogramms „Ausbildungsplätze sichern“ ein Konjunkturpaket für ausbildende Betriebe und Unternehmen verabschiedet, das folgende Maßnahmen beinhaltet:

  • "Ausbildungsprämie" bei Erhalt des Ausbildungsniveaus
  • "Ausbildungsprämie plus" bei Erhöhung des Ausbildungsniveaus
  • "Übernahmeprämie"
  • "Zuschuss zur Ausbildungsvergütung" zur Vermeidung von Kurzarbeit

Nun folgte die am 23.03.2021 im Bundesanzeiger veröffentlichte und seit 27.03.2021 geltende 2. Änderung dieser Richtlinien.

 

Die Fördermaßnahmen wurden wie folgt ausgeweitet:

  • Die Förderung der Ausbildungsprämien wird nach der bestehenden Förderrichtlinie bis zum 31. Mai 2021 verlängert.
  • Bei einem Ausbildungsbeginn ab 1. Juni 2021 und bis zum 15. Februar 2022 werden die Prämien

verdoppelt. Das heißt, für einen abgeschlossenen Ausbildungsvertrag kann eine Förderung von 4.000 EUR beantragt werden.

  • Wird das Ausbildungsangebot des Betriebes erhöht, beträgt die Prämie 6.000 EUR.
  • Die Übernahmeprämie für Betriebe, die Auszubildende pandemiebedingt von anderen Ausbildungsbetrieben übernehmen, wurde auf 6.000 EUR verdoppelt und bis zum Ende des Jahres 2021 verlängert.
  • Die Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung zur Vermeidung von Kurzarbeit in der Ausbildung werden erweitert und bis Ende 2021 verlängert.

Förderanträge müssen bis spätestens drei Monate nach erfolgreich abgeschlossener Probezeit bei der Bundesagentur für Arbeit eingereicht werden.

Für Ausbildungsverträge mit Ausbildungsbeginn bis zum 31. Mai 2021 erhalten Sie den Antrag unter folgendem Link:

https://www.arbeitsagentur.de/bundesprogramm-ausbildungsplaetze-sichern/ausbildungspraemie.

Für ab dem 1. Juni 2021 beginnende Ausbildungen steht das entsprechende Formular ebenfalls auf dieser Seite voraussichtlich ab Kalenderwoche 22 zur Verfügung.

Auszufüllen ist ebenfalls die auf der gleichen Seite aufgeführte „Bescheinigung der zuständigen Stelle“, die dann noch an die Landesapothekerkammer Brandenburg (z.H. Frau Heinrich / Kontakt: heinrich(at)lakbb.de) zu schicken ist.

Förderrichtlinie für das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" veröffentlicht am 23.03.2021

Förderrichtlinie