Benutzeranmeldung
login

Die Aufgaben der Landesapothekerkammer Brandenburg

Landesapothekerkammer Brandenburg – Was ist das?
Körperschaft des öffentlichen Rechts, mit Sitz in Potsdam
Vertretung der beruflichen Belange der Mitglieder im Rahmen der geltenden Gesetze
Verwaltung der Angelegenheiten der Mitglieder in eigener Verantwortung (Selbstverwaltung)

Rechtliche Grundlage:
Heilberufsgesetz des Landes Brandenburg, Abschnitt 1, § 1

Wer ist Mitglied der Apothekerkammer?
Alle Apotheker, die im Land Brandenburg ihren Beruf ausüben oder, falls sie ihren Beruf nicht ausüben, ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben

Wie wird die Erfüllung der Aufgaben gesichert?
Als Selbstverwaltungseinrichtung erlässt die Kammer Satzungen und Ordnungen, die alles Notwendige regeln.

Organe der Kammer sind:

1. Kammerversammlung
von allen Kammerangehörigen für jeweils vier Jahre gewähltes Gremium, bestehend aus derzeit 54 Apothekerinnen und Apothekern
Beschlussfassung über alle Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung, u. a. Erlass aller Ordnungen und Satzungen der Kammer
für die Dauer einer Wahlperiode bildet die Kammerversammlung Ausschüsse, die bestimmte Aufgaben im Auftrag der Kammerversammlung ausführen

2. Kammervorstand
aus der Kammerversammlung heraus gewähltes Organ, bestehend aus 11 Mitgliedern
- Kammerpräsident
- zwei Vizepräsidenten
- acht Beisitzer
Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte der Kammer, bereitet alle von der Kammerversammlung zu treffenden Entscheidungen vor und führt die Beschlüsse der Kammerversammlung aus.

Der Präsident ist der gesetzliche Vertreter der Kammer. Er beruft die Kammerversammlung und den Kammervorstand ein und leitet die Sitzungen beider Organe.