Benutzeranmeldung
login

Ausbildung

Bei der PKA handelt es sich um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf, der keiner gesetzlich vorgeschriebenen Schulbildung als Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung bedarf.

Eine umfassende Allgemeinbildung sowie gute Kenntnisse in Deutsch, Mathematik und den Naturwissenschaften sind von Vorteil.

 → Ausbildungszeit

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Bei guten Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildung möglich. Sorgfältiges und gewissenhaftes Arbeiten sind ebenfalls gefragt.

In der ersten Hälfte des 2. Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung statt. Diese dient der Ermittlung des aktuellen Ausbildungs- bzw. Wissensstandes. Die Abschlussprüfung findet vor dem Ende des 3. Ausbildungsjahres statt. Ziel ist das Bestehen der Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Landesapothekerkammer Brandenburg.

 → Ausbildungsvertrag

Das Ausbildungsverhältnis wird mittels eines Ausbildungsvertrages zwischen dem Apotheker und dem Auszubildenden schriftlich festgehalten. Die Ausbildungsverträge können vom Apotheker bei der Landesapothekerkammer angefordert werden.

PKA-Klassen werden nur einmal jährlich eröffnet. Als vertraglicher Ausbildungsbeginn wird der 01. August empfohlen.

 → Berufsschule

Die Ausbildung erfolgt im dualen System, d. h. der Auszubildende wird in der Apotheke praktisch ausgebildet und besucht parallel dazu eine Berufsschule. Im Oberstufenzentrum wird Blockschulunterricht erteilt, d. h. der Auszubildende besucht eine ganze Woche die Berufsschule und geht im Anschluss in der Regel für zwei Wochen in die Apotheke. Die Anmeldung in der Berufsschule erfolgt durch die Landesapothekerkammer nach Vorlage der vollständig ausgefüllten Vertragsunterlagen.

 

 

113 KB
Fax-Anforderungsformular für PKA- & PTA-Berufsausbildungsverträge
166 KB
Ausbildungsplan PKA
523 KB
Ausbildungsrahmenplan mit Erläuterung